Free Webinar
June 6 | 11am PT / 2pm ET
Choose a winning backup strategy
with storing data either in private or in public cloud object storage!
Speaker: Ivan Ischenko, Solutions Engineer, StarWind

StarWind Cloud VTL für AWS und Veeam

Published: Ноябрь 15, 2019

 

Einleitung

Heutzutage verwenden alle großen Cloud-Speicheranbieter sowie langfristige Datenauslagerung-Service physische Bandbibliotheken, um ihren Kunden enorme Mengen an einem kostengünstigen „Cold“-Storage bereitzustellen. Solche Dienste bieten auch verschiedene „Varianten“ von VTL-Lösungen, die das Speicher- und Sicherungsmanagement für Endbenutzer vereinfachen. Die Virtual Tape Library hat sich bereits als zuverlässige Techno-Lösung bewährt, welche die uns dazu bringt, die 3-2-1-Backup-Regel mit mehreren signifikanten Vorteilen zu verbessern.

Problem

Führende Cloud-Speicheranbieter bieten eine kosteneffiziente Objektspeicherung, um die „kalten“ Daten zu sammeln: Amazon S3 und Amazon Glacier, Azure Blob Storage, Google Nearline und Google Coldline.

Viele Sicherungsanbieter liefern diverse Lösungen zum Verwalten von Backups und zum Konfigurieren der Cloud-Synchronisierung. Für das IT-Personal ist es jedoch häufig eine komplexe und herausfordernde Aufgabe, die erforderliche Software oder Hardware richtig auszuwählen und bereitzustellen sowie separate Komponenten für den gemeinsamen Betrieb auszurichten.

Außerdem bieten die meisten Backup-Lösungen kein „intelligentes“ Daten-De-Staging, bei dem die Backups zunächst auf eine schnellere und teurere Speicher-Ebene und dann auf eine langsamere und kosteneffizientere Stufe verlagert werden.

Lösung

StarWind VTL ist unter IT-Experten als einzigartige Lösung anerkannt, die sich nahtlos in jede Backup-Umgebung integrieren lässt. StarWind VTL hilft dabei, den Sicherungsprozess erheblich zu verbessern und die Geschwindigkeit der Bandsicherung zu erhöhen, während zusätzlicher Ransomware-Schutz hinzugefügt wird, da nicht auf das virtuelle Bandgerät zugegriffen werden kann.

Zudem wurde beschlossen, mit Hinblick auf die Entwicklung von Cloud-Storage-Technologien und der Preisminderung für diesen „kalten“ Speicher unsere VTL-Lösung zu verbessern und Funktionen hinzuzufügen, anhand deren unsere Benutzer die kosteneffiziente «Cloud-Schicht» in ihre Backup-Infrastruktur ohne die Suche nach einer Fremdsoftware integrieren können.

StarWind Cloud VTL ist mit allen wichtigen Cloudspeicher-Anbietern verknüpft. Schließlich sorgt sie durch den Einbau der “kalten” Schicht in die Backup-Infrastruktur für die Einhaltung der „3-2-1“-Backup-Regel. StarWind Cloud VTL unterstützt sowohl leistungs- als auch kapazitätsoptimierte Objektspeicher wie Amazon S3 und Amazon Glacier durch folgende Vorteile:

Damit ist eine D2D2C-Sicherungsstrategie (Disk-to-Disk-to-Cloud) umsetzbar. Es handelt sich im Wesentlichen um eine Variante des D2D2T-Verfahrens, das mehr Flexibilität und Kosteneffizienz bietet, indem lokale Bandlaufwerken durch einen kostengünstigen «Tape in Cloud»-Speicher ersetzt werden. Die teuren physischen Bandbibliotheksinfrastrukturen und die entsprechenden Servicekosten sind ab sofort kein Thema mehr.

StarWind Cloud VTL ist eine Veeam Ready-Lösung. Jede Softwarekomponente wurde wiederholt getestet und auf Kompatibilität geprüft. Es funktioniert einfach!

Ermöglicht die «Abstufung» von Backups zwischen Cloud-Speichern mit unterschiedlichen Performance- und Effizienzmerkmalen zur Kostensenkung per GB, ohne die RTO zu beeinträchtigen.

Backups sind auf dem lokalen HDD-Repository zu speichern. Danach werden sie gemäß der angegebenen Aufbewahrungsrichtlinie in den Cloud-Objektspeicher übertragen.


Backups sind auf dem lokalen HDD-Repository zu speichern. Danach werden sie gemäß der angegebenen Aufbewahrungsrichtlinie in den Cloud-Objektspeicher übertragen.

Fazit

Object Cloud Storage wurde für selten aufgerufene Daten entwickelt, z. B. für Backups und Archive. Somit werden Backups, die über StarWind VTL ausgeführt werden, zu idealen Kandidaten für das Auslagern in die Cloud. Mit StarWind Cloud VTL ist die mühelose Einbindung in die vorhandene Backup-Infrastruktur als eine sofort einsatzbereite [«Fire and Forget»] Lösung garantiert. Sind die VTL-Geräteeinstellungen und Aufbewahrungsrichtlinien konfiguriert, werden die Backups gespeichert und automatisch in den Cloud-Speicher verschoben, was dem IT-Personal Zeit und Arbeit erspart.

StarWind VTL erstellt eine zusätzliche Sicherungskopie, erfüllt die gesetzlichen Anforderungen für Bandsicherungen und senkt die Sicherungskosten erheblich. Außerdem hält die Lösung die Systemperformance so stabil, dass die Geschwindigkeit des Sicherungsprozesses steigt und die Überschneidung von Sicherungsjobs mit der Produktionsumgebung vermieden wird. Zudem unterstützt die StarWind Virtual Tape Library das Cloud-Bereitstellungsszenario durch die Veränderung des teuren lokalen Speichers zu einem kostengünstigen Cloud Vault. Im Vergleich zu lokalem spindelbasiertem Speicher erfordert die Speicherung von Daten in kostengünstigen Cloud-Speichern wie Amazon S3 und Glacier erheblich geringere Investitionen.

Download PDF