1
?JA, WARUM

Warum StarWind?

StarWind ist ein Virtualisierungsshop, der alle „Bausteine", die für den Aufbau einer Full-Stack-Rechenzentrumsinfrastruktur erforderlich sind, aus einer Hand bietet. Wir sind sicher, dass die Art und Weise, wie wir Skalierbarkeit mit Einfachheit kombinieren, es unseren Kunden ermöglicht, ihre Umgebungen gemäß ihren Bedürfnissen aufzubauen und zu skalieren – und nicht aufgrund einer begrenzten Anzahl von Optionen, die ihnen normalerweise angeboten werden. Auf diese Weise fördert StarWind die Hyperkonvergenz, ohne die herkömmliche Rechen- und Speicherarchitektur abzuwerten, und ist in der Lage, den Kunden schlüsselfertige Lösungen anzubieten, die auf ihre speziellen Anwendungsfälle zugeschnitten sind.

2
WEIL ES DIE ZUKUNFT IST

Warum Hyperconvergence?

Eine traditionelle IT-Infrastruktur besteht in der Regel aus mehreren unabhängigen Komponenten, oft von verschiedenen Anbietern. Daraus ergeben sich zwei häufige Probleme: Erstens erfordert jede Komponente spezielle Verwaltungs-Tools. Und zweitens: Es ist immer etwas Bastelei erforderlich, damit alle Komponenten reibungslos zusammenarbeiten. Diese Probleme werden teilweise durch konvergierte Infrastrukturen (CI) gelöst. Der Kunde erhält einen Satz separater Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen, die für eine bessere Zusammenarbeit optimiert sind. Dieser Ansatz löst jedoch nicht die Probleme der Verwaltungskomplexität, die spezielle Tools zur Verwaltung verschiedener Teile der Infrastruktur erfordern. Ein weiterer CI-Nachteil ist die intransparente Skalierung. Server, Speicher- und Netzwerkgeräte müssen individuell skaliert werden. Außerdem führt eine große Menge an Hardware zu hohen Invesitions- und Betriebskosten (CapEx und OpEx).

All diese Probleme werden jedoch durch den Ansatz einer hyperkonvergierten IT-Infrastruktur vollständig gelöst. Hyperkonvergierte Infrastrukturen (HCI) konsolidieren Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem einzigen „Baustein". HCI lösen das Problem der Verwaltungskomplexität vollständig, indem der Ansatz „separate Komponenten - separate Verwaltung" über Bord geworfen wird. So verwalten Sie einfach Ihre VMs oder Anwendungen, statt sich um jede Komponente einzeln zu kümmern, während die Infrastruktur den Rest für Sie erledigt. Darüber hinaus umfasst Hyperkonvergenz transparente Skalierungsoptionen, die die Möglichkeit bieten, nicht nur durch Hinzufügen weiterer Laufwerke, Speicher oder CPUs zu skalieren, sondern auch durch Hinzufügen von Cluster-Knoten. Da außerdem weniger Hardware angeschafft und keine firmeneigene Hardware gewartet werden muss, verringern sich Investitions- und Betriebskosten (CapEx und OpEx) erheblich.

3
KEIN PHYSISCHER GEMEINSAM GENUTZTER SPEICHER MEHR

Was ist softwaredefinierte Speicherung?

Software-definierte Speicherung (SDS) ist ein Design, bei dem Software (anstelle von Hardware) die Leistung, Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit des Speichers bestimmt. Es bietet Standard-x86-Hardware mit Funktionen, die zuvor nur in einem SAN verfügbar waren (d. h. Deduplizierung, Replikation, Snapshots, serverseitiges Caching und Protokollstrukturierung). Mit SDS können Sie neue Funktionen durch Software-Updates statt durch Hardware-Austausch hinzufügen.

Außerdem können Sie sich mit SDS auf die Anwendungen konzentrieren, die Sie ausführen möchten, und alle Infrastruktur-Ressourcen werden automatisch entsprechend den von Ihnen festgelegten Anforderungen zugewiesen. SDS spart Ihnen sowohl Zeit als auch Aufwand, da Hypervisor, Speicher und Netzwerk nicht mehr separat verwaltet werden müssen.

Darüber hinaus erleichtert SDS die Entwicklung von Lösungen, die auf die jeweilige Aufgabe zugeschnitten sind, da Sie von herstellerspezifischen zu Standardkomponenten wechseln können. Auf diese Weise erhalten Sie eine größere Auswahl an Komponenten, die sich bewährt haben und Ihnen mehr Flexibilität bieten. Am Ende des Tages bekommen Sie wirklich das, was Sie wollen, und nicht das, was irgendein Anbieter Ihnen aufdrängt.

4
BEI FLASH GEHT ES UM KOSTENEFFIZIENZ

Warum gerade All-Flash?

Wie Sie vielleicht wissen (oder auch nicht), hat StarWind kürzlich angekündigt, dass seine Modellreihe StarWind HyperConverged Appliance ab März 2020 nur noch als All-Flash erhältlich sein wird. Es gibt keine Hintergedanken bei dieser Entscheidung; sie ist einfach ein logischer nächster Schritt, wenn es um moderne HCI-Lösungen mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Leistung und Kapazität geht.

Entgegen der landläufigen Meinung gleicht sich der Unterschied bei den Lebenszykluskosten einer auf SSDs basierenden Lösung im Vergleich zu einer der HDDs durch die Anzahl der Festplatten aus, die Sie im Lauf der weiteren Nutzung der Lösung austauschen müssen. StarWind HCA All-Flash bietet mehr Kapazität, bessere Leistung und höhere Ausdauer bei gleichzeitiger Kosteneffizienz.

Unsere neue, ausschließlich SSD-basierte, hyperkonvergierte Plattform bedeutet ein geringeres Ausfallrisiko in Umgebungen mit Vibrationen und starken Erschütterungen oder bei extremen Temperaturen, da Flash keine beweglichen Teile aufweist. Der $/Gb-Faktor zwischen 10K-HDDs und RI-SSDs ist derselbe, aber es besteht kein Risiko einer Fehlfunktion aufgrund von mechanischem Verschleiß. Flash ist "grüner" und unendlich leistungsfähiger.

5
GARANTIERTE LEISTUNGEN FÜR SIE

Flexibilität und Einfachheit

StarWind ist ein Virtualisierungsshop, der alles aus einer Hand bietet, und der einzige Anbieter für die Full-Stack-Rechenzentrumsinfrastruktur, die Sie benötigen. StarWind-Produkte sind extrem einfach zu handhaben.
Ein typischer Systemadministrator kommt damit ohne spezielle Kenntnisse im Bereich der Verwaltung von Speichernetzwerken (SAN/NAS) zurecht.

Bei StarWind sind alle notwendigen Bausteine durch StarWind ProActive Premium-Support und Analytics abgedeckt – für ein echtes software-definiertes Rechenzentrum, dessen Anforderungen sich während des Produktlebenszyklus ständig ändern:
  • Software-definierte Speicherung (SDS)
  • Hyperkonvergente Infrastruktur (HCI)
  • Speichergeräte für primäre und sekundäre (Tier 2, 3, Backup) Zwecke, Virtual Tape Library (VTL) usw.
  • Web Management Console zur Verwaltung der StarWind-Infrastruktur von jedem Gerät überall auf der Welt
StarWind-Produkte bieten eine flexible Hypervisor- und betriebssystemspezifische SDS-Auswahl zur Vereinfachung von Multi-Tenant-Konfigurationen oder während eines möglichen Hypervisor-Wechsels:
  • Microsoft Hyper-V, VMware vSphere, Red Hat KVM, Citrix XenServer
  • Unterstützung von Microsoft Storage Spaces Direct (S2D) und VMware Virtual SAN (vSAN)
  • StarWind Virtual SAN, das als Haupt- oder ergänzender software-definierter Speicherstapel fungiert
StarWind steht hinter seinen Produkten und bietet einen 24/7-Support für alle kommerziellen Versionen, sowohl vor als auch nach dem Verkauf:
  • Dimensionierungs-, Anwendungs- und Datenmigrationsdienste im Lieferumfang jeder Appliance inbegriffen
  • Ein beispielloser Premium-Support-Plan, bei dem der Kunde die volle Verantwortung an StarWind überträgt
  • StarWind ProActive Premium-Support zur Lösung von Problemen, bevor Sie sie überhaupt bemerken
StarWind-Hardwareprodukte sind die Definition von „schlüsselfertigen" und „Plug-and-Play"-Lösungen, deren Betrieb nur einen minimalen Aufwand für den Anwender erfordert:
  • Die Geräte sind vorgefertigt, vorkonfiguriert und vom StarWind-Engineering-Team vorgetestet.
  • Für die Installation und Konfiguration der Geräte ist auf Kundenseite kein Fachpersonal erforderlich; alles ist so vorkonfiguriert, dass Sie nur noch die Strom- und Netzwerkkabel anschließen müssen.
  • Das IT-Team von Сustomer braucht sich nicht mit dem Design der Lösung, dem Kauf von Komponenten, dem Bau, der Konfiguration, dem Testen usw. zu beschäftigen – das spart Zeit und Geld.
StarWind bietet eine Vielzahl verschiedener Verwaltungsmethoden, um den Benutzerkomfort zu maximieren:
  • StarWind-Verwaltungskonsole als webbasiertes Tool
  • Befehlszeile (Command line, CLI) mit PowerShell-Skripten, SMI-S (Storage Management Initiative Specification)-Plugin für die Integration von Microsoft SCVMM (System Center Virtual Machine Manager), VMware vCenter-Plugin, Swordfish
  • Alle Management-Tools von Drittanbietern kommen für die BYOL-Richtlinie in Frage, so dass es keine Überbezahlung gibt
StarWind behält Bring Your Own License (BYOL) und die bestehenden Richtlinien zur Neuverwendung von Hardware für seine Hardware- und Softwareprodukte entsprechend bei:
  • Zuvor erworbene Software-Lizenzen können sowohl für StarWind als auch für Software von Drittanbietern wiederverwendet werden, so dass der Kunde nicht zweimal bezahlen muss
  • Die StarWind-Software läuft auf COTS-Hardware und wird auf einem vorhandenen Setup eingesetzt, das den Anforderungen entspricht, sodass keine zusätzlichen Anschaffungen erforderlich sind
  • StarWind-Produkte unterliegen keiner Herstellerbindung und lassen sich mühelos in unterschiedliche Infrastrukturen integrieren
7
WAS DIE WELT ÜBER UNS SAGT

StarWind wurde zum dritten Mal in Folge als Nischenplayer in den Magic Quadrant 2020 für HCI



8
Erfolgsgeschichten

We were able to build 2-node storage clusters based on virtualization in 19 hypermarkets without any problems and with high cost-efficiency.

Vass Sandor, IT Infrastructure Leader

By being able to virtualize our environment with StarWind, we were able to retire some old hardware, get our services highly available, reduce power consumption and heat in our server closet.

David Gardner, Information Systems Manager

We are satisfied with StarWind. The support is really fantastic. Whenever any issue arises, the response is very prompt, and solution is immediate.

Srinivas Kouda, Company’s Representative

StarWind got us off the clustered environment, which was a big help. So, I could regain control of my storage and reclaim and redistribute the space we desperately needed.

Ryan Fulton, Company’s Representative

Price + Simplicity. StarWind VSAN offers great pricing and allows us to get work done without expensive custom hardware. It also makes getting back online quick and easy after an outage or hardware failure.

Aaron Hayes, IT Manager

We chose StarWind Mainly because of the cost compared to other vendors. Simplicity of setup was also a major factor and I like the fact that you don’t need a vendor certified engineer to perform the installation.

John Harris, Windows System Administrator,
Department of Physics, University of Oxford

Because of recommendations of older colleagues, with StarWind, we got a reliable storage with no additional hardware. There was a need to increase IT infrastructure performance and we saw StarWind as the most cost-effective solution.

Željko Medić, Director of IT Department

StarWind is the best storage product I have ever used! It satisfies and exceeds requirements.

Joe Gursky, Director of IT
9
DIE LÜCKEN FÜLLEN
Bitte füllen Sie das Formular aus und unser OEM-Team wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.
Safe & Remote During COVID-19
StarWind VDI & Home Office